Abonnieren Sie unseren Kräuter Lötsch Newsletter
  • Facebook
  • Instagram
© 2020 by SQUADPLAN

Anis

  • Herkunft: Türkei
  • Inhalt: 60 g | Nachfüllbeutel: 80 g
  • Verarbeitung: Ganz
  • Aromen: blumig-süßlich, lakritzig
  • Ebenfalls enthalten in: P&S Adventskalender, Ras el Hanout, Veggie BBQ Rub, Weihnachtsbäckerei

Ob Ouzo, Pastis, Raki oder leckeres Weihnachtsgebäck: Anis ist uns allen, dank seines prägnanten Geschmacks, geläufig. Er ist ebenfalls Bestandteil von Currys und wird gerne als Ersatz für die oftmals enthaltene Fenchelsaat verwendet.

ANIS NACHFÜLLPACKUNG

CHF11.50Preis
  • 2.5%

  • IAnis hat eine blumig-süßliche Note und erinnert stark an Lakritz. Abgesehen von den typischen Landesschnäpsen Südeuropas, passt er wunderbar zu Würzbroten, Fisch und hellem Fleisch. Auch lassen sich diverse Desserts mit Obst, wie Orangen, Erdbeeren und Himbeeren, garniert mit gehackten Mandeln, herrlich mit Anis ergänzen.Unser Anis wird geerntet, schonend getrocknet und landet ganz in unseren Keramiktöpfen. Er sollte vor der Verwendung in der Pfanne angeröstet und dann in einem Mörser frisch zerstoßen werden. So entfaltet er seinen vollen Geschmack und gibt Speisen und Gerichten angenehme Röstaromen. Allerdings sollte Anis sparsam dosiert werden, da die Aromen sich unter Hitze extrem entfalten und sehr dominant werden können. Er macht weiterhin gehaltvolle und deftige Gerichte besser verdaulich.WissenswertesAnis stammt aus dem Mittelmeerraum und ist schon seit der Antike bekannt. Sein Name stammt aus dem Altgriechischen aneton und heißt eigentlich Dill - die Alten Griechen verwechselten das Aniskraut mit dem ähnlich ausschauenden Dill. Auch die Römer würzten Brot, Wein und Oliven mit Anis. Er enthält das Aroma Anethol, das maßgeblich für den Geschmack und auch die milchige Verfärbung in Ouzo, wenn mit Wasser gemischt, verantwortlich ist.

0