Abonnieren Sie unseren Kräuter Lötsch Newsletter
  • Facebook
  • Instagram
© 2020 by SQUADPLAN

Rosenblütensalz

  • Inhalt: 80 g | Nachfüllbeutel: 100 g
  • Verarbeitung: Grob
  • Aromen/Verwendung: blumige Frische und mild-salzige Würze
  • Enthaltene Allergene: -

Unser Rosenblütensalz bringt nicht nur frühlingshafte Würze sondern auch wundervolle Akzente in Gerichte und auf Eure Teller. Die Rosenblüten werden durch das Salz auf natürliche Weise konserviert und somit lässt sich diese herrliche Mischung das ganze Jahr genießen.

Händler ROSENBLÜTENSALZ NACHFÜLLPACKUNG 80g

CHF10.20Preis
Mwst.
Stk.
Kategorie
  • 2.5%

  • Die Basis des Rosenblütensalz ist unser heiß begehrtes Flor de Sal, das wir direkt von der portugiesischen Algarve-Küste beziehen. Man kann also sagen, dass die Königin der Blumen die Königin der Salze trifft. Was für eine Verbindung!

    Die Mischung kombiniert den würzigen Salzgeschmack der Atlantikküste mit dem mild-floralen Aroma von behutsam getrockneten Rosenblüten.

    Die Salzmisching entfaltet ihre volle Kraft am Besten in Kombination mit traditionell arabischen, persischen und nordafrikanischen Speisen. Beipielsweise sind neben Hibiskusblüten auch Rosenblüten in unserem Ras el Hanout. Das Rosenblütensalz eignet sich ebenfalls zum Verfeinern von herzhaften Speisen aus Wurzelgemüse, Kartoffeln oder Reis, wo es einen herrlichen Kontrast hinterlässt, aber auch für Süßspeisen und Desserts mit Obst, dunkler Schokolade oder mit Vanille.

    Unser Rosenblütensalz wird in unserer Manufaktur behutsam gemischt und anschließend direkt abgefüllt. Somit bleiben die wertvollen Aromen und ätherischen Öle der Blüten am Besten erhalten. Man kann es bei Bedarf noch weiter zerkleinern oder einfach direkt verwenden.

    Wissenswertes

    Bereits seit der Antike wird die Rose die Königin der Blumen genannt. Die frühesten Belege für ihre Nutzung sind bis ins Alte Persien zurück zu verfolgen. Viele Jahrhunderte wurde die Rose vor allem in Klostergärten angebaut und kultiviert. Sie findet Erwähnung in den Forschungen von Hildegard von Bingen und auch in der Landesgüterverordnung Karls des Großen aus dem Jahre 812.

    Zutaten: Flor de Sal, Rosenblüten.

0