Suche
  • Kräuter Lötsch

Königin der Heilpflanzen - Artemisia Annua

VON RENÉ KNAUTHE · VERÖFFENTLICHT 13. MAI 2019 · AKTUALISIERT 13. MAI 2019


Artemisia annua (einjähriger Beifuß) enthält eine Symphonie von Nährstoffen, mehr als 400 gesundheitlich relevante Bestandteile, die synergetisch zusammenwirken. Diese uralte Heilfpflanze wurde erst in den 1950er Jahren in China wiederentdeckt. Der Pharmakologin Youyou Tu wurde dafür 2015 der Nobelpreis für Medizin verliehen.

Artemisia annua stellt das Kronjuwel in der Schatzkammer der traditionellen chinesischen Heilkunde (TCM) dar. Die Chinesen wussten schon vor mehr als 2000 Jahren, dass man damit Malaria, Fieber, Geschwülste heilen kann.

Die Heilpflanze kann gegen alle Herpesviren, Pilze wie Candida albicans, Borrelien, Plasmodien, Würmer, grammpositive und grammnegative Bakterien, sogar gegen mulitresistene Krankenhauskeime, gegen Viren, welche Hepatitis A, B oder C verursachen, zum Einsatz kommen. Heutige Anbaugebiete sind u.a. Vietnam, China und Teneriffa.

Antioxidatives Potential der Pflanze

Artemisia annuae ist eine der Pflanzen mit dem höchsten antioxitativen Potential gemessen am ORAC Wert. Dieser Wert bedeutet OXIGEN RADICAL ABSORBANCE CAPACITY das ist der Wert mit dem die antioxitative Kraft von Obst u. Gemüse gemessen wird.

In Europa ist der Ausreißer nach oben die Heidelbeere mit einem ORAC Wert von ca. 2630 Punkten. Artemisia annuae hat einen ORAC Wert von ca. 70 000 und wird nur noch von wenigen Pflanzen übertroffen. Moringa oleifera(Moringabaum) erzielt einen Wert von bis zu 100 000 und ist der totale Ausreißer nach oben.

Wirkstoffe der Artemisia annuae

Artemisia annuae enthält den Wirkstoff ARTEMISININ, diese Substanz wird für Malaria-Medikamente aus der Pflanze isoliert und erfolgreich eingesetzt. In Artemisia afro (afrikanischer Beifuß) und auch im Artemisia vulgaris (gewöhnlicher Beifuß) ist der Wirkstoff Artemisinin nicht enthalten und trotzdem können die soeben genannten Beifuß-Pflanzen, ebenso wie der einjährige Beifuß gegen Malaria eingesetzt werden.

Aus dieser Erkenntnis muss man schließen, das die Symphonie aller in der Pflanze vorkommenden ca. 600 Wirkstoffe eine synergetische Wirkung besitzen. Also ist die ganze Pflanze an Wertigkeit kaum zu übertreffen.

Artemisia annuae enthält außerdem ein vollständiges und ausgewogenes Aminosäureprofil, welches der Körper braucht, um gesundes Gewebe aufzubauen. Weiterhin enthalten sind Bitterstoffe und jede Menge Chlorophyll, welche ebenso einen hohen Beitrag zur Gesundheit leisten.

Hier klicken um weiter zu lesen..

1,543 Ansichten
Abonnieren Sie unseren Kräuter Lötsch Newsletter
  • Facebook
  • Instagram
Kräuter Lötsch
Oberdorfstrasse 7
6044 Udligenswil
Schweiz
©2020 by SQUADPLAN  |  www.squad-plan.com
0